Aikido

Dojo - die Übungshalle

In Japan, dem Herkunftsland des Aikido, nennt man die Übungshalle Dojo. Hier sind die Hallen fest mit Übungsmatten ausgelegt, die Tatami genannt werden. Am "oberen" Ende des Dojo befindet sich in der Regel ein kleiner geschmückter Bereich, mit dem Bild des Begründers der zu übenden Budo-Disziplin.

Da wir in Deutschland öffentliche Hallen oder Schulsporthallen zum Training nutzen, müssen wir unsere Tatami vor jedem Training neu auslegen und nach dem Training wieder an ihren Lagerplatz räumen. Um weder die Halle zu beschmutzen, noch den Staub der Halle auf die Matte zu bringen tragen wir von und zur Tatami Schlappen.



Um den Respekt vor den Übungspartnern zu zeigen ist es üblich, sich beim Betreten und Verlassen der Halle kurz zu verneigen. Dies ist Teil einer Etikette, die ein harmonisches Miteinander der Trainingsteilnehmer fördert.